Dorn-Therapie

Dorn-Methode in der Naturheilpraxis Cyrill Past

Die Dorn-Methode wurde von Dieter Dorn Mitte der 1970er entwickelt.

Sanfte Manipulation durch den Therapeuten und die Eigendynamik des Körpers lösen blockierte Gelenke und Wirbelkörper und bringen sie wieder in ihre physiologische Position.

Durch die Verbindung von Wirbelbereichen und ihrer nervalen Versorgungsgebiete sowie die Zusammenhänge der chinesischen Meridianlehre können über eine Behandlung der Wirbelsäule Einfluss auf den gesamten Organismus genommen werden.

Die Dorn-Methode ist eine rein manuelle Therapie. Wirbelkörper werden durch den Patienten so in Bewegung gebracht, dass der Therapeut leicht auf sie einwirken kann. Wichtig ist zu betonen, dass die Dorn-Methode im Gegensatz zu anderen Behandlungsmethoden Bänder, Muskeln und Sehnen nicht überdehnt. Gute Heilerfolge können dadurch erzielt werden.

In der Behandlung wird die Statik des gesamten Bewegungsapparates überprüft und geordnet. Um eine nachhaltige Arbeit zu gewährleisten gebe ich dem Patienten im Anschluss an die Behandlung Methoden mit auf den Weg. Diese sollen regelmäßig und selbständig durchgeführt werden, um so eigenständig die Stabilität der körpereigenen Statik zu unterstützen.